LOGIN
Anmelden
Avatar
Bitte anmelden

Um Zugang zum internen Bereich zu erhalten, bitte anmelden.

Remember me

Gymnasium Verl

Zuletzt aktualisiert:

Chronik

 

 

1. Die Baugeschichte


vor dem Baubeginn 1977: Das heutige Schulgelände war eine Wiese.

 

erster Bauabschnitt: Zunächst sah man nur ein Bauschild.

 

Dann ging es recht schnell.

 

Die Schule ist jetzt fast fertig, derUnterricht kann beginnen.

 

Zweiter Bauabschnitt: Mit Beginn des Schuljahres 79/80 stand der zweite Bauabschnitt endlich zur Nutzung bereit. Dieser Anbau bot nicht nur weitere Klassenräume und Fachräume für die Naturwissenschaften, Musik und Kunst, sondern auch einen Konferenzraum, Medienraum, Kartenraum,ein Elternsprechzimmer ...

 

... einen Sanitätsraum, das Fotolabor, den SV- Raum, Büchereien für Schüler und Lehrer, ein Zimmer für den Schulleiter und seinen Stellvertreter, das Sekretariat, einen Fahrschülerraum und anderes mehr. Die bis dahin provisorische Unterbringung der Verwaltung hatte damit ein Ende.

 

Dritter Bauabschnitt: Ein dritter Bauabschnitt wurde jedoch immer dringlicher, da die Raumnot, begründet durch steigende Schülerzahlen, immer deutlicher wurde. Als für das Schuljahr 81/ 82 für über 170 Sextaner anfing, bedeutete dies einen Rekord im Kreis Gütersloh. Gleichzeitig drängten alle Beteiligten beim Kultusministerium nach der Einrichtung der Sekundarstufe 11 (Oberstufenklassen 11-13) am Verler Gymnasium, das ja zunächst nur für die Sekundarstufe I (Klassen 5-10) genehmigt worden war.

 

Im April 1984 war der gesamte Oberstufentrakt mit 12 Klassenzimmern, den Fachräumen für Musik, Kunst und Biologie, dem Aufenthaltsraum für die Oberstufe, dem Bücherlager und Klausurenraum endgültig fertig gestellt.

 

Vierter Bauabschnitt:1993 wurden Computerräume und ein weiterer Klassenraum an das 1. Obergeschoss angefügt.

 

Fünfter Bauabschnitt: Auf diesen neuen Gebäudeabschnitt wurde dann 1999 weitere drei Klassenräume und ein Lehrmittelraum gebaut.

 

Am 4. März 2014 war es dann endlich soweit, dass die Schüler den Unterricht in dem Neubau wieder beginnen konnten. Hier ist ein Bild vom Neubau, näheres zu den neusten Umbauarbeiten finden Sie in dem Menüunterpunkt "Umbau-Geschichte".

 

 

2. Wichtige Daten der Schule


8. April 1974:
Es erfolgt der Ratsbeschluss zum Bau eines Gymnasiums in Verl


Dezember 1976:
Der StD Dieter Aspelmeier wird als Schulleiter des künftigen Gymnasiums vorgeschlagen.


Schuljahr 1977/78:
88 Jungen und Mädchen werden für die erste Sexta angemeldet.


22. August 1977:
Die Schüler des ersten Jahrgangs werden vom Schulleiter willkommen geheißen. Sie werden zu Anfang von 9 Lehrkräften unterrichtet.


8. Oktober 1977:
Das Datum gilt als offizieller Geburtstag des Gymnasium Verl, denn es ist die offizielle Amtseinführung des Schulleiters.


Sommer 1978:
Ludger Kortevoß kommt als Stellvertreter des Schulleiters zum Gymnasium Verl.


11. Mai 1981:
Die Einrichtung der Oberstufe wird vom Kultusminister genehmigt.


1986:
Die ersten Abiturienten werden entlassen.


Juli 2002:
Herr Kortevoß wird in den Ruhestand verabschiedet. Neuer Stellvertreter ist ab dem Schuljahr 2002/2003 Stefan Sudholt.


Juli 2003:
Herr Aspelmeier wird in den Ruhestand verabschiedet.


November 2003:
Der neue Schulleiter, Max Bracht,wird am 20. 11. 03 offiziell in sein Amt eingeführt.


Juni 2014:
Das neue Gebäude wird am 14.06.14 offiziell eingeweiht.


Juni 2015:
Der Schulleiter, Max Bracht,wird am 25.06.15 offiziell verabschiedet.


Oktober 2015:
Der neue Schulleiter, Matthias Hermeler,wird am 01.10.15 offiziell in sein Amt eingeführt.